All in, Unsere Fakten
Kommentare 17

13 Tatsachen die nur, wirklich nur Hundebesitzer verstehen

Was arbeitest du im richtigen Leben? Das ist irgendwie meine Standardtaste, wenn ich neue Hund-Mensch-Teams treffe und man sich unterhält. Es geht immer viel und gerne um unsere Hunde oder um die Realität. Oft habe ich das Gefühl mit meinem Hund in einer eigenen Welt zu stecken. Abseits von der Realität. Es gibt so viele schöne Tatsachen, die man einfach nur mit Hundebesitzer teilen kann und die „normale“ Menschen oft nicht verstehen denn natürlich kann man ohne Hund leben, es macht aber wirklich keinen Spaß.

Hier nun 13 lustige Tatsachen, die ich bei mir feststellen durfte, seit ich Hunde habe … Vielleicht erkennt ihr euch ja auch etwas wieder. Das würde mich echt beruhigen.

 Nummer Eins//.

Ich kenne immer alle Hunde, die uns begegnen, nach dem Motto “ schau mal frau Vela da kommt ….“ Aber wehe ich werde nach dem Namen der Besitzer gefragt ….


Nummer Zwei//

Wenn wir einen Urlaub planen, denke ich zuerst an meinen Hund…… Danach schaue ich, ob es auch was für uns ist.


 

_dsc0244

Nummer Drei//

Mein Kleidungsstyle hat sich um 180 Grad gedreht sowie ich am Anfang noch mit Jeans und einer „normalen“ Jacke raus bin, kommen jetzt nur noch Funktionskleidung von Jack Wolfskin oder Icebreaker in meinen Schrank. Wenn ich ausgehe, fühle ich mich ab und an wie eine Fremde.


Nummer Vier //
Bevor ich frühstücke, mache ich für die Tiere frühstück.

Nummer Fünf//

Der Satz, der mir am meisten von fremden Menschen zugerufen wird „Junge oder Mädchen?“


Nummer Sechs//

In meinem Handy findet man keine Selfies, nur Fotos von meinem Hund, von denen ich nie eins löschen könnte, sind ja alle süß!


Nummer Sieben//

Ich habe etwa 8 Spitznamen für meinen Hund, mein Freund heißt „Schatz“.


Nummer Acht//

Wenn ich das Haus verlasse, bekommt mein Hund Sätze wie: „Frauchen kommt gleich wieder“, „bleib schön artig“, „wenn ich wiederkomme, kuscheln wir“ oder „du brauchst keine Angst haben“. Mein Freund bekommt ein „bis später, Schatz“.

 

Nummer Neun // 

Jede aber auch jede Decke in unserem Haushalt, die ich für die Menschen gekauft habe, landet zwangsläufig im Körbchen oder frau Vela liegt darauf.


Nummer Zehn // 

Man redet immer und mit jedem über die Häufchen der Hunde, ob sie es nun hören möchten oder nicht. Lest dazu auch den Artikel Hundehäufchen, die Geschichte einer Selbsthilfegruppe.


Nummer Elf // 

Ich kenne jeden Wanderweg, Baum und Strauch in der Nähe, in der Stadt lauf ich aber 3-mal im Kreis und suche ein Geschäft.


Nummer Zwölf //

Wenn Vela aufs Sofa kommt, mache ich immer etwas Platz und zupel an ihrer Decke, dass sie es auch ja bequem hat.


Nummer Dreizehn // 

Hundefutter wird genau analysiert nach Herkunft, Bestandteile und Verträglichkeit, selber schieb ich mir eine Pizza in den Ofen.


Mein geheimer Platz Vierzehn //

Vela pupst, wenn sie sich abends entspannt, es ist wie bei vielen echt nicht schön zu riechen, trotzdem muss ich immer lachen.

Weitere Fakten findest du hier: 

8 Dinge die Hunde an uns gar nicht leiden könne und wie wir es besser machen können.

8 weitere Dinge, die Hunde an uns nicht leiden können.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

17 Kommentare

  1. Hallo Frau Vela,
    ich bin Pauli – auch ein Podenco-Mix – und ich komme auch aus Spanien.
    Meine Menschen haben mich gefunden, als ich 5 Wochen alt war. Jetzt bin ich 3 Jahre alt und hab sie mittlerweile ganz gut im Griff 🙂
    Genau wie Du habe ich auch eine Homepage (www.paulis-world.net), auf der ich meine Erlebnisse aufschreibe. Naja… ich diktiere sie meiner Sekretärin.
    Gestern bin ich mit meinem Herrchen wieder zu einer 3-monatigen Männer-Tour aufgebrochen. Wir haben ein Wohnmobil und sind auf dem Weg nach Spanien und Portugal.
    Liebe Grüße von Podenco zu Podenco und mach weiter so!

    • FrauVela sagt

      Hallo lieber Pauli, also erstmal soll ich dir von Vela sagen, was für ein hübscher Bub du bist…*wuff* vor allen diese tollen Haare am hals die Sie auch hat, machen sie ganz wild neben mir 😀 Dann müssen wir heute mal durch eure tolle Abenteuer stöbern. Ich hoffe das mein Hund heute noch vom PC weg kommt, den ich glaube Sie hat sich grade in Pauli verliebt 😀 😀 wie ich übrigens auch 😀

  2. Pingback: 10 Dinge – die wir nicht mit unserem Hund tun sollten |

  3. Kerstin sagt

    Oh Gott, ich dachte ICH sei bescheuert – bin ich ja garnicht …….Andere denken ja ganz genau so…..aber lieber so als jemals ohne Hund ( unvorstellbar, die armen Menschen)

  4. Alexandra stoiser sagt

    Hab gerade diese wunderbare Seite gefunden und konnte von herzen lachen mit dir und deiner Frau vela und den antworten besonders die mit dem liftich bin auch eine „narrische“hundeliebhaberin. ..mein allerbester freund und größter schatz robby mein aussikenne alle Hunde keinen einzigen besitzerkenne jeden Strauch und Stein im wald den wir täglich laufen …finde kein Geschäft mitten in der stadt
    Genial geschrieben. …kennst du auch das selfi machen mit hund?das ist ein spass sag ich dir …der mir bis heut noch nicht gelungen ist…vielleicht sollte ich mal alle hoppalafotos postenDanke dir ich werde die Seite öfters besuchenlg aus ösiland tirol sandra u robby

    • FrauVela sagt

      Hallo Liebe Alexandra, das freut mich sehr das dir unsere Seite gefällt und hoffen dich öfter hier begrüßen zu dürfen. Ja das mit dem Selfie kenn ich zu gut. Ich staune immer die die Menschen das hinbekommen. Bei mir ist das eher unscharf, verwackelt, oder ich schaue irgendwie dumm aus der Wäsche Frau Vela sieht natüüürlich immer süß aus haha. Wenn du dich so gut damit identifizieren kannst schau mal in unseren Artikel „ICH BIN EINE HUNDEVERSAGERIN der könnte dir sicher auch gefallen .. liebe grüße

  5. Mecki sagt

    Och, das ist doch bei uns nicht anders. An ERSTER Stelle steht unsere Border Collie Hündin!!! Ob Begrüßung, Urlaub, ihr Essen oder die 1000 Kosenamen.

    Als sie sich vor zwei Jahren versehentlich komplett eine Kralle beim Laufen „gezogen“ hat, haben wir sie abends die Treppe hochgetragen, weil wir vor einer erneuten Blutung Angst hatten. Seitdem steht sie noch heute abends vor der Treppe und wartet auf ihren 2-beinigen Lift. Wir machen es gern. Es ist eine liebgewonnene Gewohnheit geworden, über die wir immer noch lachen. Wenn wir es im Bekanntenkreis erzählen, stoßen wir oft auf Missverständnis (trotz ihrer neun Jahre ist sie ein sehr agiler Hund) aber wir haben unseren Spaß! Und das alleine zählt.

    Liebe Grüße Elke

    • FrauVela sagt

      Liebe Elke, ja das Phänomen ist eine klassische Konditionierung der Situation würde ich jetzt normal sagen, aber ich weiß genau was du meinst 🙂 ich gönne Frau Vela auch den ein oder anderen Schabernack einfach weil es eine Angewohnheit ist und weil sie sich so freut, wenn Sie Erfolg hat!! und das alleine zählt und ich freue mich mit! Ich kenne die Situation auf Missverständnisse zu stoßen und ich kann dir sagen, dass ich es völlig verstehe und 🙂 Liebe Grüße

  6. Chrischtl sagt

    Nee mir geht’s auch so ! Hab noch einen Punkt. Meine Greyhundin pfiepfts und pfeift im Traum immer so … SCHLIMM denkt Herrchen dann. Aber eigentlich jagt sie nur nen pinken Hasen aus Regenbogenfarben

  7. Anja Ihme sagt

    Geht uns mit Nele aber sowas von genau so…backst dur eigentlich auch extra Weihnachtskekse für Frau Vela….?

    • FrauVela sagt

      Hallo liebe Anja, auf jeden Fall backen wir Weihnachtskekse! 🙂 ich möchte nächste Woche damit anfangen

  8. Carla sagt

    Wundervoll!! Ich habe keine Ahnung wie die Menschen zu den Hunden heißen und ja jeder Punkt trifft voll zu. Paula pupst und ich finde das eh nur süß.

  9. Elfie Schmtz sagt

    Ich stimme in allen Punkten bedingungslos zu! Herrlich, beim Lesen musste ich wirklich schmunzeln, aber wir haben uns darin 100 %ig wiedergefunden. Tja, und erzählen kann man es wirklich nur Gleichgesinnten bzw. ihrem Hund Verfallenen.
    Liebe Grüsse Elfie

    • FrauVela sagt

      Liebe Elfie, das freut mich total, dass Ihr euch darin wiederspiegelt! Ich hatte schon Angst es geht nur mir so : D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.