Monate: Februar 2017

10 Dinge – die wir nicht mit unserem Hund tun sollten

Nachdem unser Artikel 13 Tatsachen die wirklich nur Hundebesitzer verstehe & 8 dinge die Hunde gar nicht toll an uns finden so gut bei euch angekommen sind und ich viel positives Feedback bekommen haben, möchten ich diese Reihe etwas ausbauen. Heute mit dem Thema: 10 Dinge, die wir mit unserem Hund nicht tun sollten. Diese Dinge beruhen jedoch vor allen auf den  Erfahrungen meiner Arbeit. (Subjektive Meinung) Täglich beobachte ich, egal ob in der Stadt, im Wald oder ob ich in ganz alltäglichen Situationen unterwegs bin, Menschen die ihren Hunden Dinge antun, wo ich mich stets frage: Ob das jetzt das Beste war für den 4 Beiner? Mir tut es weh, zu sehen, dass es immer noch Hundehalter gibt, die die Bedürfnisse Ihrer Hunde oft nicht selber einschätzen können, aus mangelnden Wissen oder Bereitschaft ihr Wissen zu vertiefen. Einen Hund zu halten, ist ja total einfach. Leider falsch. Eine gute Hund-Mensch Beziehung lebt von Vertrauen, Führung, Verständnis, richtiger Kommunikation und die Erkenntnis, dass ein Hund ein Hund ist (in meinen Augen). Kein Spielzeug, Anziehpuppe oder …

Buchvorstellung // Hundeverhalten -Mimik, Körpersprache & Verständigung

Heute stellen wir euch mal wieder ein Buch vor. Dieses Buch ist besonders gut für den Einstieg in die Körpersprache, sowie in die Mimik und die Verständigung der Hunde geeignet. Das Buch ist von Barbara Handelmann – hundeverhalten: Mimik, Körpersprache und Verständigung. Doch an diesem Buch hat sie nicht allein gearbeitet. Namhafte Canidenforscher haben sich hier wortwörtlich die Klinke gegeben darunter auch James o`heare bekannt für sein Buch das Aggressionsverhalten des Hundes: Ein Arbeitsbuch, Kelli Snider oder Brenda aloff die sich mit Büchern wie: canine boby language- a photographic Guide einen Namen machte. Viele weitere Autoren, forscher und Hundetrainer haben hier in diesem Buch die Basics der hundeverhaltens einmal aufgeführt. Zusätzlich wird das Buch mit über 800 Bildern verstärkt. Persönlich bin ich ein großer Fan von Günther Bloch & Dr. Dorid Urd feddersen-petersen- diese sind in diesem Buch jedoch nicht enthalten.

Agressionen verstehen – Welche Arten von Aggressionen gibt es?

Aggressionen. Aggressionen können wie wir wissen, die verschiedensten Auslöser haben und die unterschiedlichen Reaktionen hervorrufen. Man kann einen Hund also in keine Schublade stecken! Oder etwa doch? Nicht jeder Hund, ist aus dem gleichen Grund aggressiv. Es gibt klar definierte Unterschiede aus Motivation, Erfahrung und verhalten. Es gibt verschiedene Arten von Aggressionen und diese möchten wir heute einmal aufzeigen. Man unterscheidet Aggressionen wie folgt: (die gängigsten). Aggressionen von Hund zu Hund Aggressionen von Hund zu Mensch Angstbedingte Aggressionen Territorial Aggressionen Ressourcenverteidigung und Aggressionen Aggressives spielen. Medizinisch bedingte Aggressionen. Idiopathischen Aggressionen (angerichtete Aggressionen) Aggressionen von Hund zu Hund // Aggressionen von Hund zu Hund sind meist auf ein Konkurrenzverhalten zurückzuführen oder aus einer Frustration heraus. Hund haben gemeinsame Interessen und Vorlieben. Vor allen bei Mehrhundehaltung ist das zu beobachten, wobei es hier eher um gemeinsame Interessen geht. Bei Hunden, die nicht zusammenleben, beobachtet man häufig Aggressionen durch unterschiedliche Charakteren. Bedingt durch Angst oder mangelnde Sozialisierung durch den Halter. Kontakt zu anderen Hunden ist daher sehr wichtig. Aggressionen gegenüber dem gleichen Geschlecht ist der Klassiker der Halter …

Nagelhirsch – neue Haustiere für kleine Preise

Endlich mal wieder etwas zum nach basteln, Hilfe das letzte do it youself ist schon lange her. Daher wird es wieder Zeit. Heute zeige ich euch, eins meiner absoluten Lieblingsstücke unter 10 Euro. Meinen Nagelhirsch. Also lasst uns mal was nageln Für euer Nageltier braucht ihr: Eine unbehandelte Hochplatte Holzbeize Nägel Einen Hammer. Garn oder Faden Die Holzplatte könnt ihr günstig im Baumarkt kaufen, geht einfach in die Holzabteilung. Dort findet man immer eine Kiste mit Schnittresten. Wenn ein Baumarkt diese nicht hat, fragt einen der Mitarbeiter, oftmals verschenken sie ihre anschnitte und man kann in Ruhe durch die verschiedenen platten stöbern. Ich habe unseres für grade einmal 3 Euro gekauft. Die Nägel haben 4 Euro gekostet. Ich habe mich für Schwarze entschieden. Schaut mal im Baumarkt oder im Internet da gibt es die verschieden Farben und vor allen Größen, kauft lieber kleinere Nägel, je langer sie sind desto tiefer müssen sie auch gehämmert werden. Bei einem aufwendigen Motiv kann das sehr anstrengend sein. So, als Erstes habe ich die Platte mit Holzbeize bearbeitet und …