Jahr: 2018

Der Problemhund in mir

In den letzten Wochen beschäftigte mich ein Thema ganz besonders, der Problemhund oder eher gesagt das Wort dafür. Immer öfter bekomme ich dieses Wort zu hören und ich gebe zu, ich hasse dieses Wort. Warum lest ihr heute in meinem Beitrag. Inzwischen gibt es ganze „Problemhundtherapeuten“ diesen Bezeichnung möchte ich an dieser Stelle nicht werten. Doch was ist eigentlich ein Problemhund? Lange, wirklich lange habe ich darüber nachgedacht. Gibt man dieses Wort bei Mama Google ein werden von Alltagsproblemchen bis hin zur „Listenhund“ alles unter diesem Wort geführt.

Leben am Rande vom Wischmop, Wanderung und Neujahr

Ja wir leben noch, erstaunlich aber wahr. Viel ist passiert und trotzdem ist doch alles beim Alten geblieben. Nach der Giardien Erkrankung unserer 12 Pfoten war für mich erst mal wichtig unseren Alltag so normal wie möglich weiter zu machen und das täglich putzen von über einer Stunde erst mal zu ertragen. Mit Weihnachten und Silvester war das nicht einfach. Unterm Strich muss ich sagen, bin ich auf unsere kleine Familie richtig Stolz. Es hat einfach mal gut getan sich auf die wesentliche Dinge zu konzentrieren.