All in, Alltag
Kommentare 1

Giardien befall -8 Effektive Tipps & unsere Hilfsmittel

Giardien, etwas worauf man verzichten könnte auch wir haben letzten Dezember besuch dieser unbeliebten Tiere gehabt. Den Leidensbericht darüber könnt ihr hier Lesen.
Wir haben es (nachdem wir die richtigen Kniffs hatten) recht schnell und effektiv bekämpft bekommen. Doch bis wir diese Tipps gefunden hatten, waren unsere Tiere schon einige Wochen befallen. Daher habe ich euch unsere Tipps nun zusammengestellt. Mit diesem Fahrplan war bereits nach 2 Wochen Ruhe im Haus.


Halamid für alles
Als ich Halamid entdeckte, danke ich wirklich meiner Göttin. Denn seitdem ich damit utzte, wurde es schlagartig besser. Halamid kommt aus der Aquaristik und wird Fischen bei Krankheitsfällen ins Wasser gestreut. Es ist in der richtigen Dosierung für vieles gut, unter anderen auch für Trinkwasser Aufbereitung. Aber Vorsicht es ist immer noch ein oxidierendes Mittel mit Chloramin T. Doch gegen diese Biester muss man eben auch mal etwas härter vorgehen. Denn „normale“ Reiniger sind völlig nutzlos gegen die miesen kleinen Einzeller. Weiterer Vorteil Bakterien, Giardien und Mikroorganismen können gegen dieses Mittel keine Resistenzen bilden.

Wo gibt es Halamid zu kaufen?
Ich habe gleich einen KG Eimer bei Amazon bestellt. (Amazon Affiliatelink*) auch heute ist der Eimer noch 1/3 „voll“ aber ich putze auch heute noch einmal im Monat mit Halamid durch oder wasche die Tierkörbchen & Decken damit.


So haben wir Halamid angewendet (Das Schöne daran, man kann es verschieden nutzen)
In der Waschmaschine – habe ich bei jeder Wäsche einen halben Teelöffel in die Kammer des Weichspülers getan – nicht in die Hauptwaschkammer! Egal ob unsere Kleidung, Bettwäsche oder Spielzeug, Körbchen oder Decken der Tiere. Hier braucht man auch keine hohe Gradzahl.


In der Sprühflasche! Supertipp: Giardien setzten sich natürlich auch auf Sofas, Sessel und Co ab. Mit der Dosierungsanleitung auf dem Eimer habe ich eine Lösung gemischt und diese in eine Sprühflasche gefüllt. Nun kann man wirkungsvoll, alle Polstermöbel bearbeiten und auch Teppiche.

Für Böden – im Putzeimer verdünnt habe wir die ganze Wohnung wischen können, wir haben Fließen sowie Paket und es hat nichts gemacht.
Wichtig – Halter euch an die Dosierungsangaben.

Während und nach dem Putzen (oder Sprühen) habe ich alle Fenster und Türen auf gehabt im Dezember nicht sonderliche schön gewesen aber da frier ich lieber ein paar Minuten.
Tipp- wir haben alle 2 Tage mit Halamid Böden und Polster behandelt, und versetzt an den anderen Tagen mit dem Dampfreiniger geputzt. Auch wenn Halamid super war/ist, haben wir nicht täglich damit geputzt, den irgendwann kribbelte es doch in der Nase und nicht nur bei uns, sondern auch bei den Tieren.

Dampfreiniger wirkt Wunder
Giardien sterben auch bei hohen Temperaturen, um sicher zu gehen sollte man 100 Grad erreichen, das entsteht beim Kochen und eben am besonders gut mit Dampf. Wir haben uns einige Dampfreiniger angesehen und uns für das Modell von Vileda entschieden (Amazon Affiliatelink*)der günstig und gleichzeitig auch der Best bewertet war und das kann ich nur unterschreiben. Wir benutzen ihn heute noch regelmäßig.


Ich liebe den Dampfreiniger von Vileda. Er hat einen Aufsatz, der den Boden nicht direkt berührt für Teppiche. Zusätzlich haben wir noch Extras Mikrofasertücher im 3 Pack für 10 Euro gekauft und ganz wichtig für den Reiniger destilliertes Wasser (am besten aus dem Baumarkt dort bekommt man für knapp 2 Euro 5 Liter).

Was man nicht machen sollte, ist mit Halamid und Dampfreiniger zugleich putzen! Erst mal steht auf der Packung vom Halamid das es wohl ab einer bestimmten Temperatur „verpufft“ also explodiert und die Dämpfe des Reinigers sollten nicht dem Halamid zusammen kommen, sonst entsteht so eine Dampfwolke die weder den 2 noch den 4 Beinern gut tut.

Alle Tiere behandeln
Für einige eine Sicherheitsmaßnahme, für andere ganz normal. Wir haben noch 2 Katzen. Unser Kater Nero hatte auch durchfall, unsere Katze Mila hatte keine Anzeichen, das heißt, bei Giardien aber nichts da sie sich je nach Tier ganz unterschiedlich äußern und sogar völlig symptomlos im Körper sein können. Also sparten wir uns das Geld für noch mehr Kotproben und alle Tiere wurden behandelt. 5 Tage Panakur,5 Tage Pause und wieder 5 Tage Panakur …. Der Klassiker.

Canikur Pro & Bactisel -HK für ruhige Nächte und einen fitten Darm
Anfangs mussten wir alle 2 Stunden mit Vela raus. Der Durchfall schoss wasserfallartig. Entsprechend auch nachts. Dafür habe wir Canikur Pro verwendet und kann bei Hund und Katze angewendet werden. Es ist dafür da den Kot anzudicken. Ich hatte die Einstellung- was raus muss, muss raus. Doch auch wir wollten mal schlafen und Vela auch. Und es dickte wirklich nur leicht an, außerdem unterstützt es die natürliche Darmflora. Das Batisel-HK hatte eine ähnliche wirklich und dickt an.


Eine Kombi der beiden „Medikamente“ war uns jedoch zu stark. Wir blieben bei Canikur Pro, dies kann man bequem bei Amazon bestellen. Auch etwas was bei uns nun Standard im Haushalt ist, wenn sich einer mal den Magen-Darm verdorben hat oder etwas Unterstützung braucht.


Distanz zu anderen unbedingt einhalten
Eigentlich sollte das eine selbstverständlichkeit sein! Hat ein Hund Giardien sollen man auch draußen Hygienemaßnahmen einhalten. Giardien sind nervig, klar. Aber sie sind nichts, wofür man sich schämen muss. Also seid offen.
Bedeutet kein Kontakt zu anderen Hunden, einmal beschnuppert, berührt und schon kann sich der gegenüber angesteckt haben. Nicht dein Problem? Oh doch! Denn auch wenn ihr Giardien losgeworden seid eine Wiederansteckung geht genau so schnell wie die Verbreitung und schon hast du in deiner Nachbarschaft einen Teufelskreis erschaffen.

Denn vielleicht ist dein Nachbar nicht so sorgsam wie du!

Giardien sitzen nicht nur im Darm, sondern auch im Fell – sie sind überall. Daher auch immer, (was man ja sowieso tun sollte)Hunde Haufen einpacken! Giardien leben bis zu 3 Monaten auf jeder Art von Oberflächen (auch auf Glatten) und sind sehr sehr anpassungsfähig.
Vielleicht habe ich es übertrieben, aber ich habe immer eine kleine Sprühflasche mit Halamid mitgenommen und nachdem Velas Hundehaufen eingepackt war, habe ich die Stelle mit Halamid angesprüht. Doch so hatte ich 100 % Gewissheit das wir keinen anstecken und Vela sich nicht erneut ansteckt.


Keine Haufen im Garten – entsprechend sollte Haufen im Garten so behandelt werden.

Viele Kotproben abgeben bringt nicht viel…
Wir haben eine gute Tierärztin(Gott sei Dank) die uns gleich sagte, 3529 Proben abzugeben bringt nix. Den Giardien werden selbst wenn sie tot aber noch im Organismus sind, beim Test als „Positiv“ angezeigt. Der Test unterscheidet nicht lebende und tote Giardien, sondern nur das sie da sind.
Denn selbst wenn sie tot sind, können sie noch wochenlang im Organismus sein. Also spart euch das Geld! Wir haben 2 Tests machen lassen gleich zu Beginn. Da uns klar war, alle Tiere zu behandeln haben wir von allen 3 Tieren die Kotproben von 3 Tagen zusammen getan und nur einmal bezahlt. Einen weiteren Test dieses Jahr im Mai, dieser diente aber eigentlich nur meiner Neurose. Weil ich dachte, dass die miesen Tierchen wieder da sind.

Weiter Putzen
Auch nach der Behandlung und als wir wieder im normalen „Leben“ angekommen waren. Habe ich alle 2 Wochen mit Halamid geputzt auch heute noch, wenn ich decken und Körbchen wasche, kommt Halamid mit rein. Der Dampfreiniger ist auch noch im Einsatz aber nicht wegen Giardien, sondern weil er einfach so super sauber macht. So beuge ich auch gleich einem weiteren Befall vor und das Halamid töten Pilze, Bakterien und Co.

Neben dem Haushalt sollten natürlich auch Näpfe und Wasserschüsseln täglich reinigen und mit kochendem Wasser ausspülen. Wenn wir bei uns Katzen im Haus sind, gilt natürlich auch eine sehr strenge Hygiene bei der Katzentoilette. Wir haben täglich nur wenig Streu eingefüllt und auch die Toilette mit Halamid täglich komplett ausgewaschen.
Auch tägliches Büsten der Tiere ist wichtig.

Wir haben streng nach diesen Tipps geputzt und sauber gehalten und keine 2 Wochen später ging alles wieder seinem normalen Gang. Ein persönlicher Tipp, ja die Tierchen sind nervig, doch versucht so normal es geht weiterleben in der Zeit, das hilft auch euren kranken Tieren. In diesem Sinne. Gute Besserung!

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.