Alle Artikel in: Aggressionen Verstehen

Aggressionen verstehen – Fragen an mich! Schaffe ich das überhaupt?

Heute wieder ein weiterer Artikel zum Thema Aggressionen verstehen, nun komme ich aber einmal weg vom Hund und hin zum Frauchen oder Herrchen. Den ich habe oft das Gefühl auch Therapeutin für die Besitzer zu sein, es ist kein Gefühl, es ist eine Tatsache. Denn ein Hund gehört nun mal zur Familie. Wenn es den Besitzern nah geht, finde ich das immer sehr rührend, und bestärke sie und mich im Gedanke, dass wir das hinbekommen. Jetzt kommt natürlich das Große aber, denn bei aller Liebe muss man realistisch sein und arbeiten. Ob ich als Besitzer meinem Hund helfen kann und ob man das überhaupt schafft. Mir persönlich ist es bei Vela am Anfang sehr schwergefallen, denn man braucht nicht nur Zeit, sondern auch nerven. Hier findet ihr nur eine Auflistung von fragen, die man sich stellen sollte, wenn man an dem Punkt ist mit seinem Hund zu arbeiten. Das Risiko// hat man Kinder im Haus? Wie schwer ist das Problem zu diesem Zeitpunkt? (Also hat der Hund bereits gebissen oder besteht die Angst, der er …

Aggressionen Verstehen – Der Beginn – Die 5 Phasen

Immer wieder habe ich mit diesem Thema zu tun, aus diesem Grund habe ich diesen Beitrag geschrieben. Aggression ist nicht gleich Aggression, in den kommenden Wochen werde ich verschieden Sichtweise, Themen und Erfahrungen mit euch teilen zu diesem Thema. Aber von vorne. Aggressionen. Um Aggressionen verstehen zu können, muss man wissen, was Aggressionen überhaupt sind. Nach der Meinung vieler „nicht – Hunde„ und zu meinem Leidwesen auch viele Hundebesitzer, ist dies einfach bellen & beißen. Traurig aber wahr. Der Duden beschreibt dieses Wort wie folgt: „In Affekt ausgelöster angriff „ oder als „angriffsbereite Stimmung„. Wenn wir eins von unseren Hunden wissen, dann dass diese Aggressionen nicht einfach aus dem Affekt entstehen. Wir meinen das nur gerne. Entsteht dies zwischen 2 Hunden, haben wir schon mindestens die Hälfte verpasst, bevor es überhaupt losgeht. Wir nehmen unsere Hunde, dort viel zu wenig war. Ein Kopfwegdrehen, Ohrenstellung und vieles mehr trägt sofort zu einer Eskalation bei. Wir bemerken die Situation meist erst, wenn die Schlacht schon halb verloren ist. Beschwichtigung und Drohverhalten geht einem Angriff oft voraus. Der …