Alle Artikel in: Alltag

Gewinnspiel zum Bloggeburtstag – Wir werden Eins !!

Heiliger Strohsack, nun gibt es FrauVela schon auf den Tag genau 1 ganzes Jahr. Ein Jahr voller Blogüberraschungen, neuen Erkenntnissen, tollen Bildern und vor allen vieler neuer Freunde egal ob für Vela oder für mich! Viele Leute sind mir sehr ans Herz gewachsen und wir haben tolle Menschen mit ihren 4 Beiner kennenlernen dürfen. Die uns an Ihrem Leben teilnehmen lassen und umgekehrt, dafür bin ich sehr dankbar. Aller Anfang ist schwer und manchmal frage ich mich, ob wir wirklich aus dem „Gröbsten“ schon raus sind. Neues Design, Themenschwerpunkte, und Wochen wo einfach gar nicht ging. Kopfwirrwarr und Knoten im Gehirn.

Wandern mit Hund – Unterwegs auf der Schwarzwaldhochstraße

Halleluja endlich habe ich es tatsächlich geschafft unseren ersten Artikel über Wandern mit Hund zu schreiben. Wir wandern wirklich viel und probieren viele Wege aus. Doch bislang bin ich nie richtig dazu gekommen diese tollen Hundewege aufzuschreiben. Was sich nun langsam ändern soll. Dieser Artikel ist schon mal der erste Schritt dahin und ich freue mich echt, dass es endlich los geht’s.

Die Kunst der Gelassenheit mit „besonderem“ Hund

Wie gelassen ist man, mit einem Hund der nicht der Einfachste ist? Etwas was mich beim Training gerne gefragt wird. Wie schaffst du es, so gelassen zu sein? Viele Leute glauben, ich war immer so oder ich nehme unsere Situation nicht ernst – Doch es war ein wirklich krasser weg – zur gelassenen Hundemama und auch Trainerin. Es war ätzend, es war schwer es war zum heulen, zum freuen… kurzum eine Achterbahn der Gefühle. Worin ich immer gut war in dieser Zeit und es zum Teil auch heute noch bin, ist das Jammern in den schlimmen Momenten. In solchen Situationen, wo man an seine Grenzen kommt. Es gibt einfach Tage, da kann ich sehr gut alles infrage stellen. Vor allen, als es mit Vela immer wieder Rückschläge gab. Es war nicht nur Frustrierend als Hundemama, sondern auch als Trainerin. Und schnell zweifelt man an sich und an dem ganzen System.

Hundebegegnung – Ein schlimmer Rückfall für uns

Eigentlich wollte ich heute einen ganz anderen Artikel Posten, doch ich hatte heute einen von diesen Hundebegegnungen wo man am liebste die Besitzer an die Leine nehmen sollte. Oder sich eher fragt: Warum lassen die Leute ihren Hund frei laufen? Wir haben doch eine Verantwortung, wenn wir unsere Hund frei Laufen lassen oder etwa nicht? Nichts ahnend liefen wir am Fluss entlang, hier trifft man immer die gleichen lustigen Leute mit ihren Hunde beim Baden, Stöckchen werfen oder einfach spazieren. Es ist weit ab von Straßen oder Radwegen. Ein kleines Paradies für Einheimische und tolle felder zum Kilometerweit einsehen. Wenn Vela eine Begegnung doch zu viel wird, nimmt die sich den Raum und geht einen langen Bogen über die Wiese – sie nimmt sich ihre Individualdistanz. Oft höre ich Sprüche wie „ihr Hund läuft weg“ was sie natürlich nicht tut – einige Meter nach der Begegnung kommt sie zu mir – und stubst mich, das hat bei uns viel mit Vertrauen zu tun und es klappt wunderbar. Du möchtest nicht dieser Situation ausgesetzt werden, okay!

Liebster Award – auf eine Tasse Tee mit Danni und Watson

Ja was soll ich sagen, mich hat es vor einigen Tagen positiv erschlagen, kann man sagen. Ich gebe zu, ich bin Groupie vom Hundebloghaus. Ich liebe Ihre kleinen feinen tollen Artikel, Sie geben mir persönlich immer das Gefühl, dieser Artikel ist nur für mich geschrieben. Es ist, als ob man auf eine Tasse Tee bei ihr im Garten sitzt, in ihrer eigenen kleinen Welt mit ihrem Hundenpupie Watson und Flin, der von oben für gutes Wetter sorgt. Jeder Artikel wirkt wie ein privates Gespräch und das beeindruckt mich jedes Mal auf neue. Es hat mich daher sehr gefreut, als ich mitbekommen habe, dass grade sie mich zum Liebster Award normiert hat. Der liebsten Award, ist eine Art Wanderpokal unter Bloggern. Die 10 Fragen beantworten, um ihren Lesern einen neuen Blick ihn ihren Blog zu verschaffen. Der nominierte Blog, erstellt wieder 10 fragen und gibt den Pokal weiter. Ich springe virtuell wie ein kleines Kind im Dreieck und atme jetzt erstmals tief durch, um mir nicht anmerken zu lassen, wie cool ich das finde.

Die Spezies Jogger – in freier Wildbahn gesichtet

Heute möchten wir es der Welt ein bisschen einfacher machen. Na ja ich versuche es mal. Irgendwie. Viel gesehen, selten gemocht und doch ab und an positiv überrascht: Die Spezies Jogger. Wo leben sie? Wo kommen sie her? Und wie verhalten sie sich in freier Wildbahn? Wir haben uns auf die Lauer gelegt, um die Spezies in freier Wildbahn zu beobachten … Knallharte Fakten über die Spezies Der klassische Jogger, joggt bei 17,6 Grad am liebsten und beginnt seinen Lauf durchschnittlich mit 1,45 km, bevor er seine ersten Dehnübungen macht um dabei schon mal sein Revier abzustecken und zu markieren. Er joggt durchschnittlich 9,4 Kilometer und begegnet in einem Waldgebiet 1,64 Hunden.

Der Jakobsweg mit Hund

  Seit einiger Zeit spiele ich wieder mit dem Gedanken, an ein neues Abenteuer. Natürlich muss Vela wieder ein Teil davon sein. Wir sind seit Jahren große Wanderfans und sind vor allen Tages Wandrer. Bislang haben wir dies, auf unseren Blog nicht durchdringen lassen, was sich in Zukunft ändern wird. Worüber ich mich mehr freue. Wandern – gleich früh morgens, Freund, Hund und Kegel einpacken und los geht’s. Doch über Nacht waren wir bislang noch nie unterwegs. Ich kann nicht mal genau sagen warum, meistens mangelt es an Zeit, am innerem Schweinehund wahrscheinlich und auch eine kleine angst begleitet mich, mit einem „nicht so einfachen Hund“ große Touren zu planen. Dies soll jedoch bald anderes werden. Wir sind inzwischen mit unserem Training an einen Punkt gekommen, wo die Angst, nur noch als eine kleine Wolke über mir hängt.

Liebster Award – Du, ich und die Fragen

Der „liebster Award“ – was ist das eigentlich? Der liebster Award ist eine Art Wanderpokal, von Blogger für Blogger. Blogs normieren hier kleine feine oder gern von sich selbst gelesenen Blogs. Der nominierte Blog beantwortet zehn fragen desjenigen, der ihn nominiert hat. Daraufhin normiert er selber Blogs und stellt seine zehn fragen. Es ist eine tolle Gelegenheit, kleine Blogs bekannter zu machen und um etwas über die Menschen hinter dem Blog zu erfahren. Wir wurden nominiert von ….. Wir haben von der lieben Sarah statt 10 fragen 10 Sätze erhalten, die wir bitte vervollständigen möchten. Gerne gehen frau Vela und ich dieser bitte nach. Ich fahre auf eine einsame Insel und nehme mit…. Die Frage hab ich früher schon nicht gemocht, ich frage mich eher, wie bin ich auf eine einsame Insel gekommen? Die schönste Reaktion, die ich bisher auf einen Artikel bekommen habe, war… ein tolles persönliches Treffen mit Coaching. Die Dame hatte starke Problem mit ihren Hund und sie war kurz davor diesen abzugeben. Über einen Artikel hat sie erfahren, dass ich Hundetrainerin bin …

Muss ich meinen Hund verkaufen?

Ja es ist amtlich, scheinbar muss ich meinen Hund verkaufen. Ich muss sie laut Meinungen anderer verkaufen an Onlineplattformen wie Gesichtsbücher, zwitschernde vögel oder rote Stecknadeln. Kann man als Bloggerin auch ohne auskommen? Heute möchten wir es mal aus unserer Sicht erzählen wie weit wir gehen und wann auch mal Schluss sein muss- jedenfalls für uns. Ja auch uns gibt es noch nicht lange, grade mal seit August sind wir am Bloggen und haben bisher über 50.000 Seitenaufrufe, ich kann nicht mal sagen, ob das viel oder wenig ist, da ich keine Vergleichsmöglichkeiten habe- doch mein Gefühl sagt mir, dass diese Zahl ein guter Anfang ist. Könnte es mehr sein, wenn ich überall angemeldet bin?   Zunehmend stelle ich mir eine Frage … Muss ich mich und meinen Hund prostituieren oder tue ich das gar schon? Blogger sind Menschen, die Aufmerksamkeit brauchen, wurde mir mal um die Ohren gehauen und ja ich muss sagen Blogs schießen nur so aus dem Boden und wenn es sich so weiter entwickelt ist Blogger bald bei der Arbeitsagentur ein …

Ich bin eine Hundeversagerin 2.0

Vorsicht dieser Beitrag enthält Sarkasmus und Ironie sowie ein Stück Wahrheit. Frauchen und Herrchen haften für ihre 4 Beiner. Was wir Hundebesitzer mit unseren Hunden alles Unternehmen. Hilfe, da kommt ja einiges zusammen und es ist heute selbstverständlich, alles für seinen 4 Beiner zu tun. Durch das Internet, Fernsehen oder eben auch durch Blogs bekommen wir gezeigt, was andere so mit ihrem Hund machen und das was sie machen, ist grundsätzlich perfekt. Ich schau nun auf unser Hundeleben und stelle fest, dass Vela und ich die schlimmsten Versager sind, die die Hundewelt je gesehen hat. Halte ich meinen Hund an heutige Verhältnisse gemessen nicht mehr artgerecht? Da ich ihr erlaube zu bellen,  mal zu pöbeln oder einfach sich im Dreck zu welzen, Schuhe durch die Wohnung zu tragen und sogar mal Enten aufzuscheuchen. Ruft den Tierschutz. Mein Hund muss perfekt sein! Dieser ja, fast schon Trend entwickelt sich meiner Meinung nach in eine falsche Richtung. Heute erwartet man so viel von einem Hund, wie schon lange nicht mehr. Darf der Hund eigentlich noch Hund sein??? …

Lustiges Unnützes Hundewissen

WIR BLOGGER, LEBEN JA QUASI DAVON MENSCHEN NÜTZLICHES WISSEN ÜBER HUNDE UND EIGENE ERFAHRUNGEN ÜBER UNSERE 4 BEINER MITZUTEILEN UND ZU BERICHTEN. DOCH WIR MÖCHTEN HEUTE EIN BISSCHEN ANTI SEIN….. DENN WISST IHR, WAS BEI MIR ZUNEHMEND HÄNGEN BLEIBT? DAS UNNÜTZE WISSEN. DINGE WIE : KOLIBRIS KÖNNEN AUCH RÜCKWÄRTS FLIEGEN ODER DER DAUMENNAGEL WÄCHST AM LANGSAMSTEN, DER NAGEL DES MITTELFINGERS AM SCHNELLSTEN ODER AUCH DIE TATSACHE, DASS NUR 25 SCHRAUBEN EINEN VW KÄFER AUS DEM JAHR 1960 ZUSAMMEN HALTEN. VOR EINIGEN JAHREN NOCH FESTER BESTANDTEIL MEINES ALLTAGS, VERSCHWINDET DIES NACH UND NACH AUS DEM LEBEN. DAS MÖCHTEN WIR HEUTE EIN STÜCK ÄNDERN. STAND DOCH FRÜHER UNNÜTZES WISSEN IMMER IN DER TV ZEITSCHRIFT AUF SEITE 13, HABEN WIR HEUTE EIN PAAR FACTS ÜBER HUNDE RAUSGESUCHT DIE IHR BESTIMMT NOCH NICHT KENNT.   DER SONG „A DAY IN THE LIFE“ DER BEATLES ENTHÄLT EINEN NUR FÜR HUNDE HÖRBAREN TON. PAUL MCCARTNEY HAT IHN FÜR SEINEN HUND IN DEN SONG EINGEBAUT. FAST ALLE HUNDE VERSCHLUCKEN IHRE MILCHZÄHNE. EIN KATZE KANN ETWA 100 VERSCHIEDENE LAUTE MACHEN, EIN HUND GRADE …

Nachhaltigkeit – Gold für den Hund

HEUTE GEHT ES IN UNSEREM BLOGBEITRAG UM DAS THEMA NACHHALTIGKEIT. ICH DENKE, ICH SPRECHE FÜR VIELE, WENN ICH SAGE, DASS ANGEBOT WAS NACHHALTIGE LEBENSMITTEL UND LEBENSWEISEN BETRIFFT, BOOMT IN DEN LETZTEN JAHREN GRADE SO. ES GIBT NICHTS, WAS ES FÜR UNS NICHT GIBT. AUCH IN DER WELT DER HUNDE IST DIESES THEMA BEREITS ANGEKOMMEN. SPIELZEUG, FUTTER, NÄPFE, KÖRBCHEN, LEINEN, MÄNTEL.. ALLES IN NACHHALTIGER PRODUKTION, ABER IST DAS WIRKLICH SO? WIE NACHHALTIG LEBT IHR MIT EUREN HUND? GEHT DAS ÜBERHAUPT?  UND WIE LEBEN WIR MIT FRAU VELA UND NACHHALTIGKEIT? WIR HABEN IRGENDWIE UNSERE EIGENE THEORIE, WAS NACHHALTIG BEDEUTET… DAS WORT HABE ICH FESTGESTELLT IST STARK DEHNBAR IN DER WELT UNSERER HUNDE UND VIELSEITIG EINSETZBAR. URSPRÜNGLICH KOMMT DAS WORT NACHHALTIGKEIT AUS DER WALDWIRTSCHAFT UND BEDEUTET, LAUT HANS CARL VON CARLOWITZ „UM NACHHALTIGES HANDELN UMSETZTEN ZU KÖNNEN, DARF IN EINEM WALD NUR SO VIEL ABGEHOLZT WERDEN, WIE DER WALD IN ABSEHBARER ZEIT AUF NATÜRLICHE WEISE REGENERIEREN KANN.„ ALSO MÜSSTE NACH DER THEORIE ALLES WAS MIT NACHHALTIG BEWORBEN WIRD, IMMER GENUG RESSOURCEN ZU VERFÜGUNG STEHEN NACH EINER BESTIMMTEN ZEIT …