All in, DIY
Schreibe einen Kommentar

Der Paletten Napf – Aus alt mach Hundenapf

Dieses blöde Stück Palette … seit guten 3 Monaten stand es nun im Esszimmer und wurde kurzweilig missbraucht als Blumenbank als Abstell- Dings – Bums und dann wieder als Platzverschwender. Irgendwann kam ich auf die Idee, mal etwas für den Hund daraus zu gestalten und ich kam schnell auf den Napf. Wenn Ihr dieses Nachmachen möchtet, braucht ihr folgendes:

  • Ein Stück Palette, unser Stück ist eine Paneele aus dem Maß 120×80 als Sie fertig war, hatte der Napf 1,20 x20
  • Schleifpapier fein und grobkörnig oder wenn ihr habt eine Schleifmaschine
  • Eine Stichsäge
  • Wetterbeständige Lasur und Farbe
  • 2 Hundenäpfe mit Rand
  • Einen breiten Pinsel

20160128_140603

 

 

Preis: Die Palette haben wir geschenkt bekommen.

  • Schleifpapier in 2 Sorten 1,98 Euro
  • Lasur und Farbe insgesamt 10,84 Euro (mit Rabattkarte vom Hagebaumarkt)
  • 2 Hundenäfpe ohne Gestell 6,99 Euro
  • Pinsel 1,99 Euro

Insgesamt 24,47 Euro

Als Erstes habe ich Sie zugeschnitten! Die 2 Hundenäpfe (für je 4,99) haben oben einen kleinen Rand, nun muss die Palette wie beim Herd in der Küche ausgeschnitten werden, dass die Näpfe eingelassen werden können. Das war knifflig, ich habe mit einem Bleistift die Umrisse auf der Palette eingezeichnet, legt dazu den umgedrehten Napf auf die Stelle wo das Loch ausgeschnitten werden soll. Dann habe ich 1,5 cm von dem Bleistiftkreis innen Markierungen gemacht, dass der Napf nicht durchfällt. Anschließend an der Markierung  (Innen) mit einer Stichsäge entlang gesägt. Nun also konnte ich anfangen alles gründlich abzuschleifen, vor allen die Spitzen Ecken und Kanten, dass beim Fressen nichts passieren kann und die Oberseite das die Farbe später hält. Ich habe erst mit groben Papier geschliffen dann mit dem Feinen. Geht dabei am besten nach draußen!

_DSC0215
Nachdem alles gut abgeschliffen war, habe ich mit dem Staubsauger alles noch mal gründlich sauber gemacht, damit beim Streichen die Farbe nicht an losen Körnern kleben bleibt. Daraufhin habe ich eine klare Holzlasur aufgetragen. Die meisten Paletten haben das Euro oder Epal Siegel bedeutet das diese frei von Ungeziefer und Co sind, ich wollte aber auf Nummer sicher gehen.

_DSC0213ll

Lasst die Palette ein paar Stunden Trocknen, dann könnt Ihr die Farbe auftragen ich habe mich für Alpina weiß entschieden, für Türen und Innenräume die sind wasserabweisend und sehr robuste.

Da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich wollte noch den Namen auftragen, habe mich dann aber um entschieden. Das Napfgestell dann am besten über Nacht draußen an einem Geschützen Platz trocknen lassen. Die Näpfe einsetzten und fertig! Ich habe dafür nicht mal 20 Euro ausgegeben und es ist mal etwas anderes.

_DSC0984

 

Merken

Kommentar verfassen