Alle Artikel mit dem Schlagwort: Aggressionen Verstehen

Aggressionen Verstehen – angstbedingte Aggression

Auf Wunsch einiger Mails berichte Ich heute ganz spezifisch über angstbedingte Aggressionen. Dies ist ein besonderes heikles Thema, warum werdet ihr im Artikel feststellen. Angstbedingte Aggressionen kann erst einmal bei jedem Hund auftreten. Im Allgemeinen meint man, dass weibliche Tiere mehr Angst oder Furcht haben als Rüden. Persönlich kann ich diese Behauptung nicht bestätigen. Ich sehe unterschiedliche Herangehensweisen von Rüden oder Weibchen bei gleichen Angstpotenzial. Hier wieder klar zu sagen – jeder Hund ist anders und kein Situation ist pauschalierbar. Gemütszustand und sogar Tageszeit spielen bei der Analyse eine Rolle. Stetige Angst oder Angstverhalten kann zu aggressiven Verhalten umschlagen, wenn der Hund in eine Situation rein gezwungen wird. Dies kann je nach Rasse, Charakter, Erfahrungen und Persönlichkeit anders aussehen. Passives oder aktives Verhalten auslösen. Passives Verteidigungsverhalten sind – Flucht, Einfrieren oder das beschwichtigen. Aktive wären dann zum Beispiel ein Angriff.

Aggressionen Verstehen- Die Diagnose von Aggressionen

Wie diagnostiziert man etwas, was keine Krankheit ist? Sondern ein natürliches Verhalten zum Kommunizieren, zum verteidigen und sogar um Konflikte zu vermeiden. Aggressionen sind so vieles… Alleine das Wort Diagnose sagt, hier kann etwas nicht stimmen. Man denkt an den Arzt, der jeden Moment zur Tür reinkommt und einem die schlechte Nachricht mitteilt unheilbar krank zu sein. Viele Hundehalter denken, Sie wissen, was dieses Verhalten beim Hund auslöst. Aus einer persönlichen Erfahrung muss ich sagen. Es tut mir leid, doch sehr viele wissen es nicht oder nicht genau. Was aber alles andere als schlimm ist! Ich liebe diese Kunden die zu mir kommen und sagen: Ich weiß einfach nicht, was los ist, aber ich habe eine Vermutung, denn das ist ehrlich! Unwissenheit ist eins der Todesurteile in der Hundeerziehung. Ein Teil der Erziehung vom Nachbaren abgeschaut, weil sein Hund das so toll kann. Ein Teil aus dem TV und ein Teil selber zusammengereimt aus der Logik des Menschen heraus. Bei manchen Dingen kann es durchaus gut gehen und auch auf Dauer Funktionieren, keine Frage. Doch …