All in, Produkte & Tests
Kommentare 8

9+2 Indoor Starter DIY Beschäftigungen für Hunde

Wir melden uns erfolgreich aus der Pause zurück und starten gleich mit Aktion und Spaß. So hab ich am liebsten und ich bin sicher, Vela auch. Den nach einem langen Nickerchen kann man wieder voller Energie starten.

Der Sommer in Karlsruhe war irgendwie nie richtig vorhanden 2017. An einem Tag wurden wir mit 34 Grad beglückt und einen Tag später mit Regen bei grade mal 15 Grad, die mir dann vorkamen wie minus 2 Grad. Die unter euch die uns auf Instagram Folgen wissen, ich bin ein mega Fan von schnüffel- und denktspielen.

Bei Vela ist es mir wichtig, abwechslungsreich zu sein, denn wie mal so treffend geschrieben worden ist: „ein Spaziergang ist kein Ersatz für Beschäftigung“ (und umgekehrt) auf Masse bei einer Beschäftigung zu setzten, kann den Hund auch stetig unter Druck bringen. Immer mehr und mehr an einem Tag ist alles andere als toll für einen 4 Beiner. Bothshunde hat darüber einen schönen Artikel geschrieben wo Sie 5 Mythen rund um das Thema Beschäftigung aufdeckt, die ich 1 zu 1 unterschreiben würde.

Verschiedene Arten von Beschäftigung helfen Vela und mir, vor allen unsere Beziehung zu vertiefen, gemeinsame Erfolge zu haben, Zeit miteinander zu verbringen, Spaß zu haben und natürlich um uns zu beschäftigen.

Vela ist sehr vorsichtig (keine Überraschung) Schnüffelspiele, wo sie Hütchen abnehmen muss oder an einem Band zieht, sind für sie eine echte Überwindung gewesen. Bei jedem kleinem Erfolg sind wir beide ein Stück größer geworden vor Stolz. Daher möchten wir nun eine kleine Reihe der DIY Indoor beschäftigung starten, wo wir zunehmenden den die schwierigkeit erhöhen.
Inzwischen macht Vela die Spiele zu meiner Freude mich Leichtigkeit. Doch ich muss mir auch immer wieder etwas neues und Besseren ausdenken. Da bietet das Internet viele Möglichkeiten und Ideen um günstig spannendes für den Hund zu basteln, vorzubereiten oder auszudenken.

Heute haben wir unsere besten zusammengestellt und zeigen auch Auszüge von den Kandidaten, die beim Gewinnspiel mitgemacht haben.

Bei Indoorspielen kann man verschiedene Dinge beim Hund abrufen, trainieren und Sie damit beschäftigen. Schnüffelaktivität, Denksport, oder nagen und kauen. Wenn ich mit Vela im Wohnzimmer etwas Mache, geht das jedoch nie über 30 Minuten hinaus. Die Fähigkeit sich zu konzentrieren verlangt dem Hund alles ab. Nach denken, schnüffeln, ziehen, spielen wir noch ein paar Minuten ganz wild um den Konzentrationsmodus wieder abzuschütteln, um dann zu entspannen.

Der Klassiker sind die beliebten Dog Dominos, die es zu kaufen gibt. Unseren Bericht dazu findet ihr hier bald hier (Nina Ottosson -Dog Dominos mit Pfiff aus Schweden) wir haben tolle Schwedische Designs aus Holz und Naturkautschuk getestet.

Heute soll es jedoch vor allen um DIY Dinge gehen. Also klickt euch mit dem Pfeil durch unsere Slider. Wir hoffen Sie gefallen euch!

1. Die Joghurtorgie und das Muffinblech – hierfür brauchst du die Verpackungen wo Joghurt im Supermarkt drin stehen oder als Alternative ein Muffinbackblech. Bei deinem nächsten Einkauf also nicht vergessen.

Nun die Leckerchen reinlegen und abdecken / darüberstülpen. Hier könnt ihr die lustigen Bunten becher von Ikea verwenden oder um es noch spannender zu machen Tennisbälle oder Spielzeug um das Leckerchen abzudecken. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

2. Die Pupenkiste – dieses DIY ist ebenso einfach wie genial – du brauchst dafür nur einen Karton, Zeitung eine Schere und Leckerchen. Als Erstes schneidest du den Deckel des Kartons ab. Jetzt gibt es verschiedene Möglichkeiten weiterzumachen:

Stufe eins: Alte Zeitung verknüllen und in den Karton geben dann Leckerchen im Karton verteilen.

Stufe zwei: Wieder alte Zeitung zerknüllen und in den Karton geben nur die Leckerchen ebenfalls in der Zeitung Verstecken und dann im Karton Verteilen.

Stufe drei. Ist bei uns eher zufällig entstanden, Zeitungspapier im Schräder klein machen und dann die Leckerchen darin verstecken, das Papier ist viel feiner und es ist schwerer, an die begehrten Kekse zu kommen.

 

Vorteil aller Varianten? Die Sauerrei bleibt im Karton. ( später festgestellt …. das ist Wunschdenken)

3. Der Spinnnekorb – hier braucht ihr einen kleinen Wäschekorb oder Aufbewahrungsbox, ein altes T-Shirt (am besten, die etwas elastisch sind) eine Schere und natürlich Kekse.

Nun das T-Shirt wie unten im Slider zerschneiden und wie ein Spinnennetz in den Korb flechten. Zwischen den Geflechten nun die Kekse verstecken und fertig. Ich habe zusätzlich unten auf den Boden noch Toilettenrollen mit Zeitung und Keksen versteckt als Superjackpot.

4. die ewige Toilettenrolle – eins ist mir klar geworden seitdem ich Hunde habe- Toiletten rollen, Zewa rollen werden nie wieder weggeworfen. Selbst unsere verwandten bringen uns ihre Zewa Rollen für Vela mit.

Mit den rollen kann man so viel unterschiedlichen machen – ich verpacke die Leckerchen in Zeitungspapier und drücke diese in die Zewarolle in die Mitte und drücke weiteren Zeitungspapier links und rechts hinein und verschließe diese.

Man kann die Rollen auch sammeln und aufrecht in einen Schuhkarton stellen und die Leckerchen darin verstecken. Als Fummelbrett für Hund und Katz.

5. der Schlauch Snack ball – ich weiß ja nicht, wo euer Snackball immer landet. Bei uns immer, wirklich immer unter der Couch. Diesen wieder vor zu holen ist echt eher eine Beschäftigungsaufgabe für mich. Da Vela auch das mit der Zeit raus hatte, haben wir dem Snackball ein neues Design gegeben. Ihr braucht dafür nur eine leere Chipsrolle eine Schere oder ein Katarmesser.

Die Chipsrolle erst mal ordentlich sauber machen. Nun kleine und etwas größere Löcher in die Dose schneiden. Mit Leckerchen füllen und Deckel wieder drauf setzten. Für die Supernasen kann man in die Chipsrolle zum Beispiel ein bisschen verknüllte Zeitung tun das die Leckerchen nicht so einfach raus lassen.

6. Der zieh-mich-aus Ball – hier muss gestehen habe, ich etwas zugekauft. Diesen Ball kann man in jedem Fachgeschäft in verschiedenen Stärken kaufen. Ich habe unseren von Zooplus aus Naturkautschuk, dass gleiche Material voraus der Kong besteht. Zusätzlich braucht ihr ein altes T-Shirt oder andere Stoffreste, eine Schere und Kekse. Nun den Stoff in lange Streifen schneiden die Kekse drin einwickeln und in den Ball stopfen. Ich benutze auch gerne ein großes stück Stoff was Vela ganz herausziehen muss.

 

7. Für Langfinger Hunde – es gibt sie immer mehr. Die Angler Hunde. Hunde die mit der Pfote wie Katzen ihre Leckerchen angeln. Auch Vela bedient sich immer mehr dieser Technik. Hier bracht ihr mal wieder Zewa oder toilettenrollen. Die einfach mit Tesafilm wie eine Pyramide aufeinander kleben und die Leckerchen in die mittel legen, nun kann der Hund mit seiner Pfote danach angeln.

8. Die Schnüffelstraße – unsere Instastory Schauer wissen, was jetzt kommt. Jeden Sonntag zeigen wir die besten Auszüge von unseren Schnüffelstraßen. Schaut einfach, was der Papierkorb so her gibt und versteckt zahllos Leckerchen in Papier, Kartons und Verpackungen wo sichergestellt ist, dass sich euer Hund nicht wehtut. Bitte verzichtet auf Blechdose oder sonstiges Scharfkantiges. Greift lieber auf Kartonage und Papier zurück. Zusätzlich nehme ich zum Beispiel stoffservietten und verknote diese mehrfach, innen befinden sich wieder Kekse. Weitere stoffservietten rolle oder falte ich mehrfach. (Stoffreste eignen sich auch immer gut dafür.)

9. Der Gummi Spender – etwas wo unsere Katzen auch nie die Pfote von lassen können, ihr braucht einen Karton Türrahmen oder Wäschekorb. Ein Joghurtbecher mit decken, ein Gummiband und eine Schere.

In den Boden des ausgespülten und sauberen Joghurtbecher ein kleines Loch schneiden (Mittig). Am Ende des Gummibandes einen Knoten machen und das andere Ende von innen durch das Loch ziehen, das der Becher daran hängt. Dann mit Leckerchen füllen. In den Decken ein Loch einschneiden und wieder auf den Becher tun (wenn dein 4 Beiner mit voll und Eifer dabei ist einfach den Verschluss mit etwas Tesafilm verstärken) Nun den Becher in den Korb hängen. Vela stupst den Becher immer ganz sanft. Als Alternative kann man diesen auch in den Türrahmen hängen. Da ich ja Blond bin, laufe ich selber, etwa 5 bis 6 mal am Tag an den Becher und die Leckerchen fallen raus. Gute gemacht Anke, ein Keks für dich.

Unsere +2 Versprechung ist eine Aufzählung unserer Highlights von anderen Bloggern, die wir echt nur empfehlen können. Sie sind clever, günstig und zum Nachmachen mehr wie nur geeignet.

Um das Schnüffelmemorie vom Hundebloghaus kommt man einfach nicht drum herum, ich und Vela sind leider noch nicht dazu gekommen. Doch es steht fest auf dem Plan. Auch beim Haustiermagazin HundKatzeMaus wurde es vorgestellt mit den Setter Pupies in der Hauptrolle. Nachschauen, nachmachen Spaß haben. Hier lang>>>>>>.

Du kannst mit na Süßkartoffel nichts anfangen? Hunderosa schon, sie zeigt Schritt für Schritt, wie du deinen Hund mit einer Süßkartoffel beschäftigen kannst. Hier lang>>>.

Unser neusten DIY Projekt ist etwas größer aber echt cool, die Kräckermaschine, also heißt es bald wieder: ab zum Baumarkt!!

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

8 Kommentare

  1. Pingback: 5 DIY Ideen für den Ball, der keiner ist … oder doch? |

  2. Julia sagt

    Also das bei der Schachtel der Dreck in der Schachtel bleiben soll, könntest du meinem auch mal beibringen ;). Wir kombinieren aber auch alles was sich im Altpapier finden lässt mit der Schachtel. Aber inzwischen ist er drauf gekommen, dass es viel einfacher ist, die Schachtel umzukippen und dann alles einzeln auszupacken. Das mit dem Muffinblech muss ich auch mal ausprobieren. Wobei ich befürchte mein Riese bekommt die Schnauze nicht in die Vertiefungen.
    Wir spielen ja auch sehr gerne das Hütchenspiel. Macht auch den Katzen einer Freundin viel Spaß.
    Liebe Grüße,
    Julia und Odin

    • FrauVela sagt

      Ja das Papier bleibt bei uns auch nicht sooo oft in der Schachtel. Aber dann kann man „aufräumen“ üben :p schön das euch die Tipps gefallen. Liebe Grüße

  3. Hallöchen, unsere liebste Variante sind die Klopapierrollen und natürlich die Süßkartoffeln 🙂 schön das es euch auch gefällt. Wir werden mal den Joghurtbecher probieren. Liebe Grüße
    Nadine & die Omis

  4. Yvo & Kathy sagt

    Huhu,

    also das mit dem „es bleibt alles im Karton“ halte ich für ein Gerücht! Das ist ein Mythos um hygieneliebende Hundebesitzter zu verkackeiern. 😀 Die Freude, die die Fellnase dabei hat macht aber alles wieder wett und ob man jetzt Haare, Sabber, Dreck oder ein bisschen Papier weg machen muss ist doch auch Wurschd.

    Die Tipps sind einfach toll!
    Den Ball will ich mir als nächstes mal besorgen. Wenn Kathy nur nicht manchmal sooooo stinkefaul wäre. Das Zeug kommt nicht richtig aus dem Kong und man muss was tun? Pffff…fress den Scheiß doch selber. so oder ähnlich könnte das ganze dann ausgehen. Ich bin mal gespannt.

    Am allerbesten sind aber immer noch eure Instastories, wenn Frau Vela sich an die Arbeit macht. <3

    Liebe Grüße und WEITER SO,
    Yvo & Kahty.

    • FrauVela sagt

      Guten Morgen ihr lieben haha das ist der Versuch das auch sehr sehr reinliche Hundebesitzer das versuche 🙂 ich musste Vela am Anfang auch voll motivieren. Lustig, das Verhalten beim Kong hat Vela auch ^_^ doch wenn sie den Kopf in den Karton steckt lächelt sie immer wie ein Honigkuchen“hund“ 😀 liebe Grüße Anke und die Rasselbande

  5. Danke für diesen Beitrag! Ich werde bestimmt so einiges mal nachmachen.
    Das wir mit einem Karton gestartet haben, hast Du ja gesehen, Toiletten- oder Zewarollen sind hier auch sehr beliebt. Aber den Schwierigkeitsgrad erhöhen mit dem Zeitungspapier ist ein guter Tipp. 🙂 Mein Freund schmeißt die Rollen immer weg und jammert, wenn ich die wieder aus dem Müll fische oder irgendwo sammeln will. Und das Muffinbackblech sehnt sich auch nach Verwendung. Da hab ich nun so einiges für die nächsten Wochenende und vielleicht auch mal fürs Büro.

    Ich finde im Übrigen Deinen Teppich sooo toll. Vielleicht liegt der bei mir auch irgendwann…. xD

    • FrauVela sagt

      Hallo Johanna, schön, dass du ein paar Ideen mitnehmen konntest. Ist erstaunlich was man als Hundebesitzer mit klorollen und einem Karton so alles anstellen kann *Magieeeee* hehe danke für das Teppich Kompliment ich wohl eins der wenigen Stücke, die ich aus dem schwedischen Möbelhaus noch habe 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.